Matthias Strauß weitere 6 Jahre Ortssprecher - Ortsausschuß neu gewält

Wettelsheim (wh). Matthias Strauß ist weiterhin Ortssprecher in Wettelsheim. Die Ortsversammlung im Rohrachdorf wählte ihn unter Leitung der 1. Bürgermeisterin Kristina Becker mit einer eindeutigen Mehrheit von 85% zu ihrem „Gemeindebürgermeister“. Wettelsheim hat derzeit 7 Stadträte/innen, aus deren Mitte - erstmals aufgrund eines Stadtratsbeschlusses vom September 2019 – die Wahl erfolgte. Die 6 weiteren potentiellen Kandidaten/innen hatten zuvor eine Wahl-Empfehlung zugunsten von Matthias Strauß abgegeben und auf eine eigene Kandidatur verzichtet.

Nach 1 1/2 jähriger Pause erklingen wieder die Glocken der Christuskirche

Wettelsheim (wh) Gute 1 1/2 Jahre mussten die Wettelsheimer auf das tägliche Geläut der Glocken ihrer Christuskirche verzichten, die Kirche wird seit Januar 2019 renoviert und ist im Innern noch eine Baustelle.. Seither waren auch das Geläut und die vergoldete Turmuhr stillgelegt. Zur Freude von Pfarrerin Manuela Reißig konnte jetzt am Sonntag in einer Andacht  das Glockengeläut feierlich wiedereingeweiht werden. Untermalt wurde der Gottesdienst im Amtshof mit großer Spielfreude vom Posaunenchor  und einem Gesangssolo von Silke Schebitz.

Mehr Betreuung für Treuchtlingens Jüngste - Am Burgstall und in Wettelsheim entstehen derzeit 24 neue Krippenplätze in zwei Neubauten

TREUCHTLINGEN/WETTELSHEIM - Der evangelische Kindergarten "Am Burgstall" in Treuchtlingen und der städtische Kindergarten in Wettelsheim werden um jeweils eine Krippengruppe mit je zwölf Plätzen erweitert. Dafür fanden nun – Corona-bedingt im kleinen Rahmen – die "ersten Spatenstiche" statt.

Verein Waldlust Wettelsheim unterwegs

Der Verein Waldlust Wettelsheim konnte in diesem Jahr neben dem 100. Geburtstag ein weiteres Jubiläum feiern. Bereits 1949 wurde die erste Mehrtagesfahrt mit dem Omnibus durchgeführt. Das Reiseziel war damals Tegernsee, Schliersee und der Wendelstein. Seit dieser Zeit wurde jährlich eine Mehrtagesfahrt durchgeführt. Heuer konnten der Verein nun die 70. Mehrtagesfahrt durchführen. Das Ziel war diesmal Portoroz (Stadt der Rose) in Slowenien. Bei der Anreise war der erste Programmpunkt der Besuch der Adelsberger Grotten in Pastojna. Zunächst ging es 3 km mit der Bahn in das Innere. Der sehr gut begehbare Weg durch die Grotte ist 1,5 km lang und man kann hier nur über die vielen Elemente (Stalagniten und Stalakiten) staunen. Am Spätnachmittag bezog der Verein unser Quartier im eleganten Seebad Portoroz. Weiter ging es in die Hafenstadt Triest, nach Izola und Piran. Die weiteren Tage standen das schöne Städtchen Porec, der Limski Fjord und das Bergdörfchen Pazin sowie der Bleder See auf dem Programm.