Artikel

Besuch bei der Ingolstädter Berufsfeuerwehr


Wettelsheim(wh) - Sie mussten eine Weile warten, die Wettelsheimer und Falbenthaler Feuerwehrler, bis es mit einem Besuch klappte. Dann aber gewährten die Ingolstädter Brandschützer den zahlreich angereisten Besuchern einen eindrucksvollen Einblick in ihren Alltag. Die Berufswehr hat knapp 100 Aktive, die im Schichtbetrieb rund um die Uhr in Bereitschaft sind. Alle Aktiven verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung und können deshalb alle Gerätschaften und Gebäude selbst instand halten. Die Besucher zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt der vorgehaltenen Löschfahrzeuge, den Aufenthalts-, Übungs- und Sporträumen. Natürlich gab es genügend Zeit für fachliche Gespräche. Nach einem Blick in die integrierte Rettungsleitstelle und einem herzlichen Dankeschön endete der Besuch.

Bevor die Reisegruppe aber wieder gegen Wettelsheim aufbrach, stand noch als weiteres Highlight ein Besuch im AUDI-Forum auf dem Programm. Aufgeteilt in Gruppen erlebten die Besucher eine spannende Zeitreise in die Anfänge der Mobilität und in die Geschichte der Automobile. Das Museum präsentierte u.a. Oldtimer der Marken Horch, DKW, Wanderer und AUDI in eindrucksvoller Schönheit.


Besuch bei der Ingolstädter Berufsfeuerwehr

Unser Bild zeigt die vielen jungen und junggebliebenen Feuerwehrfans.
Text und Bild: W. Hartl